Termine

Schließzeiten 2018 / 2019

  • 27.12.2018-01.01.2019 - Schließzeit zu Weihnachten
  • 15.-18.4.2019 - die Tage vor Ostern haben wir geschlossen
  • 31.5.2019 - den Tag nach Himmelfahrt haben wir geschlossen
  • 22.7.-2.8.2019 - Schließzeit in den Sommerferien
  • 24.12.2019-1.1.2020 - Schließzeit zu Weihnachten 

Informationen für Eltern

25.02.2018

Download
Checkliste Dreirad und Laufrad
Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) www.kindergesundheit-info.de
bzga-checkliste-dreirad-und-laufrad.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.3 KB

16.02.2018

Download
16.02.2018 10 Tipps, wie Sie Ihrem Kind beim „Großwerden“ helfen
Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) www.kindergesundj´heit-info.de
bzga-10-tipps-wie-sie-ihrem-kind-beim-gr
Adobe Acrobat Dokument 215.2 KB

15.02.2018

Download
Beispielhafter Speiseplan
Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) www.kindergesundheit-info.de
bzga-beispielhafter-speiseplan-auf-dem-w
Adobe Acrobat Dokument 244.7 KB

11.12.2017

So unterstützen Sie Ihr Kind beim „Selberessen“.

 

Download
So unterstützen Sie Ihr Kind beim „Selberessen“
Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) www.kindergesundheit-info.de
2017 12 11 Eigenstaendiges-Essen-unterst
Adobe Acrobat Dokument 131.3 KB

24.11.2017

Fieber bei Kindern- was tun?

 

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA),  www.kindergesundheit-info.de


Unsere Fortbildungen

2018

 

"Die innere Haltung zum Kind - Beziehung kooperativ gestalten" mit der Pikler Dozentin Andrea von Gosen

Qualitätsentwicklung

 

 

2017

 

3 Module im September/ Oktober/ November  2017:

Fortbildung zum Thema "Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung" vom Deutschen Kinderschutzbund

 

seit 2016

Kontinuierliche Arbeit an der Qualitätsentwicklung mit dem KiTa Fachberater Michael Schaaf.

 


Hier kommt unsere Verpflegung her:

"Kreative Gemeinschaftsverpflegung Rainer Bothe

Kreative Gemeinschaftsverpflegung bedeutet für uns, einfallsreiche innovative Küche, die über alltägliche Verpflegung hinaus geht. Dabei liefern wir Qualität und Frische zum fairen Preis, damit Sie gemeinsam gut essen.

Wir sind ein junges Unternehmen, das seit 1997 die Bewirtschaftung des Betriebsrestaurant im
Ballettzentrum Hamburg – John Neumeier übernommen hat. Ein zweites Standbein ist die
Gemeinschaftsverpflegung und Catering / Partyservice außer Haus."


Der Start in die Krippe

Der Krippenstart aus der Sicht des Kindes- von Beate Wiese

 Der Start in die Krippe – Eingewöhnung als Schlüsselsituation – für das Kind, die Eltern und ErzieherIn. Perspektivenwechsel hilft, einander zu verstehen, sich wertschätzend zu begegnen und die emotionale Bedeutung und Tragweite einer gelungenen Bindung zu begreifen.

Download
Start in die Krippe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.2 KB

Eingewöhnung

Wir orientieren uns an dem Berliner Eingewöhnungsmodell. Dieses Modell ist in der Praxis vielfach erprobt und immer wieder mit neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Bindungsforschung abgeglichen und daraufhin verändert worden (vgl. Laewen u.a. 2007). Im Folgenden wird das Modell kurz zusammengefasst beschrieben: 

  • Für die Eingewöhnung ist die Kooperation aller Beteiligten notwendig. 
  • Das Kind gewöhnt sich in einem länger andauernden Prozess in Begleitung einer vertrauten Person allmählich an die neue Umgebung und die neue Bezugsperson. 
  • In den ersten drei Tagen hält sich das Kind mit seiner vertrauten Bindungsperson nur kurz in der Einrichtung auf, ohne von dieser Person getrennt zu werden. 
  • Am vierten Tag wird ein erster Trennungsversuch unternommen. Die vertraute Person bleibt in der Einrichtung. 
  • Für die Eingewöhnung braucht das Kind eine konstante Bezugserzieherin.                        
  • Die ersten Kontaktaufnahmen orientieren sich am Verhalten des Kindes. 
Diese Eingewöhnungszeit kann zwei bis vier Wochen dauern. Die konkrete Dauer und Gestaltung müssen aufgrund des gezeigten Bindungsverhaltens des Kindes mit den Eltern abgesprochen werden. Wichtig ist, dass im Vorfeld alle Beteiligten diese Zeitdauer einplanen. Den Eltern wird das Eingewöhnungsmodell in schriftlicher Form überreicht und im Aufnahmegespräch erläutert.

Konzeption Kita Neuer Postweg

Download
Kita Neuer Postweg- unser Konzept
d_s_kita_nepo_konzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 139.8 KB

Kita Neuer Postweg  -  kita-neuer_postweg@grosshansdorf.de

 ® Alle Rechte vorbehalten